"barock für alle!
das 1:500 spätkapitalistische endzeitluserperformer solitudealleemodell"
eine installation von scherieble & staudt
kunstzentrum karlskaserne ludwigsburg
21. april - 26. mai 2013

Wir sind reich und satt - das ist nicht unbedingt was neues - es gibt ja auch Arme und wahnsinnig Reiche. Scherieble meint, er sei nicht reich, aber er sei auch nicht arm, er ist also armreich. Staudt meint hingegen, er sei reich, also es reicht, jedenfalls für ihn, und in der großen Mehrheit sind wir eben reich und satt mit diesem leichten Unbehagen, dass es eigentlich nicht mehr viel besser werden kann und außerdem sind wir gut, jedenfalls in der großen Mehrheit - es gibt allerdings Ausnahmen. Und Ludwigsburg ist Barock, Alt - und NeoNeubarock, früher mit dieser hauchdünnen Schicht von Fürsten und Hofschranzen, die ja auch satt und reich waren, wenn auch meistens nur auf Pump. Da haken Scherieble & Staudt jetzt ein, laden alle ein zu Barock für alle, weil wir ja alle, fast alle, reich und satt sind. Eintritt frei, kein Kaufzwang und es gibt Kunst - nein, nicht bloß Hirnwichserei, da ist auch was fürs Gemüt dabei und man kann auch kaufen - ab 2 € aus dem KunstVerkaufsAutomat, das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, ein Orginalkunstwerk, ein Unikat ab 2 €, wir sind ja auch alle Unikate, und es gibt reichlich zu sehen und wer meint, das sei alles nur ne flache Kitschpinte, Scherieble & Staudt haben auch philosophischen Überbau ausgeliehen, von "der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" bis "alles was ist, ist vernünftig".
(Einladungstext von Claus Staudt)